Die Nord-Süd-Strecke (mit Umfeld)

Die Eisenbahn außerhalb der angestammten Jagdgebiete
Antworten
Benutzeravatar
Sven
Webhamster
Beiträge: 7367
Registriert: 02.07.2005 12:20
Wohnort: Am Rand des Nordschwarzwaldes
Kontaktdaten:

Die Nord-Süd-Strecke (mit Umfeld)

Beitrag von Sven » 28.08.2007 21:36

Hallo zusammen!

Da in letzter Zeit vermehrt Beiträge rund um die bekannte Nord-Süd-Strecke eingestellt werden, eröffne ich hier mal einen Sammelthread. Hier kann alles rein, was irgendwo zwischen Hannover und Würzburg aufgenommen wurde. Drumrum seh ich das jetzt nicht so eng, also Schlüchtern zum Beispiel passt hier meiner Ansicht nach auch noch mit rein.
Hängt also Beiträge zur Strecke in Zukunft bitte hier mit an, halte aber etwas Maß mit den Bildern. Wenn jemand den ganzen Tag in Karlstadt gestanden hat, muss nicht unbedingt jede der 175 über den Bahnsteig rutschenden 152er mit Containern die vorbeikamen mit hier rein. ;)

Ich mach auch gleich mal den Anfang mit einem Bild einer ÖBB 1x16 aus dem Jahre 2005, welches nahe Hünfeld aufgenommen wurde.

Bild


Beste Grüße, Sven :wink:
"The only problem with Microsoft is they just have no taste.
They have absolutely no taste. And I don't mean that in a small way, I mean that in a big way, ... "

Steve Jobs

Der Elmer
Reichsbahn-Hauptdirektor
Beiträge: 1389
Registriert: 20.07.2007 22:19
Wohnort: Elm

Beitrag von Der Elmer » 04.09.2007 22:14

Hallo Zusammen,

endlich wieder mal Zeit, um vor die „Haustür“ zu schauen. Dienstag ist ja im Kinzigtal auch Autoreisezugtag. AZ 1363 kam hier in Schlüchtern für meinen Chip fast zu schnell, dafür war die Wolke zu langsam…

Bild

Railion-Feinstaub in dieser Form auf der Nord-Süd-Strecke ist schon etwas Seltenes. Und wenn dann noch statt der im Telegramm angekündigten 225 eine 232 um die Ecke kommt, freut man sich als Ossi natürlich besonders. :lol:
CS 60713 Schlüchtern-Neumarkt (Oberpfalz), dieses Mal war die Lok langsam genug, aber die Wolke zu schnell.

Bild

Und wer hat diese „Fotohilfe“ in Vollmerz vergessen :?:

Bild

Am Abend klappt es dann wenigstens mit dem Licht, zunächst Railion, unterwegs zwischen Flieden und Elm,

Bild

und kurz danach kam 120 137 mit 2 IC-Wagen auf Überführungsfahrt von Nürnberg nach Berlin-Spandau entgegen.

Bild

Leider sind meine Aufnahmen qualitativ nicht so berauschend, wie zum Beispiel die heutigen von Henning und vom Nordhisser. :wink: Glaub, dass da kameratechnisch in den nächsten Monaten mal was passieren muss.

Es grüßt

Der Elmer

Henning
Verkehrsminister
Beiträge: 3779
Registriert: 26.11.2006 19:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Henning » 05.09.2007 19:09

Der Elmer hat geschrieben: Leider sind meine Aufnahmen qualitativ nicht so berauschend, wie zum Beispiel die heutigen von Henning und vom Nordhisser. :wink: Glaub, dass da kameratechnisch in den nächsten Monaten mal was passieren muss.
Hallo "Elmer",
ich finde Deine Bilder doch in Ordnung, die kleinen Schwächen bekommst Du sicher in den Griff. Die Kamera ist da nicht unbedingt entscheidend, man kann auch mit einer guten Kamera sehr schlechte Bilder machen.
Bei dem Bild mit der 115 und dem Autozug hätte ich z.B. geringfügig mehr Brennweite verwendet und abgedrückt, bevor die Lok den Mast auf der rechten Seite "berührt". Damit hast Du den Zug etwas spitzer und die Bewegungsunschärfe dürfte damit zu vermeiden sein. Bei den Lichtverhältnissen gelingen in dem Aufnahmewinkel selten scharfe Aufnahmen, denn das Licht fehlt einfach. Du hast uns doch auch schon sehr schöne Fotos gezeigt, wie hier ja auch - da brauchst Du nicht den Kopf in den Sand stecken ;)
Gruß
Henning

Bild

John Henry
Verkehrsminister
Beiträge: 5085
Registriert: 16.10.2006 18:42
Wohnort: Nordhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von John Henry » 05.09.2007 20:24

... und die meisten hier fotografieren auch nur als Hobby ;) Daher würde ich mich wegen vielleicht kleinen Patzern nicht 'verrückt' machen ...
Gruß
John Henry
Bild

Der Elmer
Reichsbahn-Hauptdirektor
Beiträge: 1389
Registriert: 20.07.2007 22:19
Wohnort: Elm

Beitrag von Der Elmer » 05.09.2007 23:07

Hallo und Danke für Euren Trost. Aber irgendwie ärgert man sich manchmal schon, wenn Aufnahmen misslingen und man trotzdem der Meinung ist, alles richtig gemacht zu haben. Bei dem Bild mit der 115 hab ich immer gehofft, die Wolke verschwindet noch, aber es haben eben ein paar Sekunden gefehlt. :motz: Weiter gezoomt hätte ich gern, aber die Blende war schon so ziemlich am unteren Limit.
Glaub, die nachfolgende Aufnahme, die ich eigentlich nur als Spaßfoto gemacht habe, passt auch gut zum Thema Nord-Süd: In Fulda gab es 1992 noch keinen Takt nach Frankfurt. Auf Gleis 1 ist die Regionalbahn, oder besser der Nahverkehrszug von Gersfeld eingefahren. Die Strecke, damals noch vor einer unsicheren Zukunft, wurde in annäherndem 2h-Takt mit 698/798 bedient. Im Berufsverkehr pendelte zusätzlich ein Wendezug mit 216. Gekreuzt wurde auch schon in Lütter. Der Bahnhof hatte 2 fernbediente Weichen, die in einem Häuschen untergebracht waren, an dem man auch ein Herzchen in die Tür hätte einstanzen können. Der Zugführer des zuerst eingefahrenen Zuges hatte den Schlüssel für dieses „Örtchen“ und stellte den Fahrweg für den Gegenzug ein. Ansonsten das übliche Verfahren, wie beim vereinfachten Nebenbahndienst.
Der Zug auf dem Bild mit 110 315-9 könnte nach meinen Fahrplanrecherchen ein Nahverkehrszug von Bebra nach Frankfurt mit Halt auf allen Bahnhöfen gewesen sein, der in Fulda gegen 15:00Uhr 20`Aufenthalt hatte. Durch Gleis 2 überholt ein Güterzug in Richtung Flieden. Leider sind wir damals nur zum Zeitvertreib mit dem Nahverkehrszug von Gersfeld nach Fulda und eine Stunde später wieder zurück gefahren. Einen Tag lang an der Strecke, das wärs gewesen.

Bild


Es grüßt

Der Elmer

John Henry
Verkehrsminister
Beiträge: 5085
Registriert: 16.10.2006 18:42
Wohnort: Nordhausen
Kontaktdaten:

Beitrag von John Henry » 06.09.2007 07:31

Hallo,

also für ein Spaßfoto findet sich mittlerweile viel hisorisches Gut auf dem Bild wieder. ;) Danke fürs Zeigen.

In Fulda amüsiert mich immer wieder die Führung der Bahnstromleitung mitten durch den Bahnhof auf hohen Masten.

Gruß
John Henry
Bild

LVT771

Beitrag von LVT771 » 06.09.2007 07:55

Hallo

habe das Foto mal auf einen anderen Server abgelegt, in den letzten Tagen scheint Im und Firer sich überhaupt nicht zu vertragen

Bild

Henning hat geschrieben:
Der Elmer hat geschrieben: Leider sind meine Aufnahmen qualitativ nicht so berauschend, wie zum Beispiel die heutigen von Henning und vom Nordhisser. :wink: Glaub, dass da kameratechnisch in den nächsten Monaten mal was passieren muss.
Hallo "Elmer",
ich finde Deine Bilder doch in Ordnung, die kleinen Schwächen bekommst Du sicher in den Griff. Die Kamera ist da nicht unbedingt entscheidend, man kann auch mit einer guten Kamera sehr schlechte Bilder machen.
Bei dem Bild mit der 115 und dem Autozug hätte ich z.B. geringfügig mehr Brennweite verwendet und abgedrückt, bevor die Lok den Mast auf der rechten Seite "berührt". Damit hast Du den Zug etwas spitzer und die Bewegungsunschärfe dürfte damit zu vermeiden sein. Bei den Lichtverhältnissen gelingen in dem Aufnahmewinkel selten scharfe Aufnahmen, denn das Licht fehlt einfach. Du hast uns doch auch schon sehr schöne Fotos gezeigt, wie hier ja auch - da brauchst Du nicht den Kopf in den Sand stecken ;)

Hallo Elmer ,

aber es gibt auch kleine aber feine Kompakte oder meist gibt es jetzt schon die D 300 oder D 350 preiswert oder gebraucht

Kauf-Tip Canon G 6 falls Du eine bekommst, sehr gutes Objektiv und allen Schnick-Schnack


Hallo Henning

Du hast recht aber, die Masten gehören nun mal zur Elektrischen dazu, was habe ich mich immer früher angestellt alles raus zubekommen. Mittlerweile sehe ich das nicht mehr so eng, passe aber schon auf das es nicht unbedingt sein muss . Aber es gibt Motive da kann man eigentlich nur die Lok mit Mast machen


Gruß Volker


Wer macht am WE was , ich hätte Lust auf eine 1C1

Nordhisser

Beitrag von Nordhisser » 06.09.2007 11:53

Hallo Eisenbahnfreunde,

@ Elmer:

ruhig bleiben und weiter machen ;-). Solche Fehler passieren mir heute noch. Was die Motivwahl angeht, da muß jeder seinen eigenen Stil finden.

Für mich ist Eisenbahfotografie reine Dokumentationsfotografie. Will sagen, ich versuche Lok und Zug möglichst Formatfüllend abzubilden. Selbstverständlich werden da gerne "Beiwerk" wie Signale, Stellwerke u.s.w. einbezogen.
In der Vergangenheit kann man bei vielen Eisenbahnfotografen einen zwanghafter Hang zur "Kunst" beobachten. Was dabei herauskommt, ist in einem einschlägigen Forum zu "bewundern". Aber wie gesagt, jeder wie er möchte.

Deine Aufnahme 150 102 + 110 315 finde ich sehr gut! So etwas mag ich ;-)

Gruß, Karl-Heinz

LVT771

Beitrag von LVT771 » 06.09.2007 12:47

sehr gut Karl Heinz

Henning
Verkehrsminister
Beiträge: 3779
Registriert: 26.11.2006 19:28
Kontaktdaten:

Beitrag von Henning » 06.09.2007 16:43

Hallo,
das mit dem Mast, der bei dem Foto übrigens nicht störend wirkt, war nur ein Tip um den Bildwinkel zu verändern, um die Bewegungsunschärfe zu reduzieren.
Das Bild aus Fulda ist natürlich der Knaller, das habe ich 1992 und auch viele Jahre später noch nicht fotografiert. Meine schöpferische Pause war so ca. 2002 zu Ende.
Gruß
Henning

Bild

Antworten